windmüller-dithmarschen

Informationen zur Windenergie in Dithmarschen

Energie aus Wind

am Beispiel der Enercon E-70

Rechts auf dem Bild ist eine Windkraftanlage des Herstellers Enercon aus Aurich abgebildet. Die Gesamtbauhöhe beträgt 99 m, die Nabenhöhe 64 m. Ihre Nennleistung beträgt 2300 kW.

Diese Anlagen mit dieser Gesamthöhe benötigen keine roten Blinklichter und auch keine roten Markierungen auf den Rotorblättern oder auf dem Turm. Das ist erst ab einer Bauhöhe von mehr als 100 m vorgeschrieben und dient der Flugsicherung.

Alle modernen Anlagen verfügen über die Technik der "Schattenmodule". Das bedeutet, dass die Anlagen mit Sensoren ausgestattet sind, die die Lichtintensität messen. Der genaue Standort der Anlage ist bekannt und auch die genaue Lage der Wohnhäuser, die sich in einem Bereich befinden, der von dem rotiereneden Schatten der Rotorblätter erreicht werden kann. Diese Daten führen bei entsprechenden Sonnenschein und Schattenwurf dazu, dass sich die Anlagen abschalten und der sogenannte Schlagschatten verhindert wird. Diese Technik ist genehmigungsrechtlich vorgeschrieben und wird überprüft.

Die Windkraftanlagen in Dithmarschen können zur Zeit bis zu 1400MW Energie aus Wind gewinnen. Das entspricht der Energie eines Atomkraftwerkes.